titelbild

Bestseller-Autorin aus Liesing! Ursula Poznanskis Erfolge sind mörderisch

Mehr als zwei Millionen verkaufte Bücher – so die beeindruckende Bilanz der Liesinger Autorin Ursula Poznanski.

WIEN/LIESING. Eine Blumenhändlerin am Wiener Zentralfriedhof, die einst als Polizeispitzel arbeitete, offiziell als tot gilt und sich in Frankfurt mit der Russenmafia anlegt – das ist in der allerkürzesten Form der Inhalt der „Vanitas-Reihe“, deren dritter und letzter Band jetzt erschien.

Mit diesen Thrillern festigte die Liesinger Autorin Ursula Poznanski ihren Ruf als Bestsellerautorin, der sich schon vor Jahren abzeichnete. „Ich habe 2003 mit dem Schreiben von Kinderbüchern begonnen. Meinem kleinen Sohn zuliebe“, erinnert sich die ehemalige Journalistin. Ihre weiteren Bücher sind thematisch mit ihrem Sohn mitgewachsen. Mit der Jugendbuchreihe „Erebos“, die von einem Computerspiel handelt, das tödliche Auswirkungen hat, landete sie ihren ersten Bestseller – und es sollte nicht der letzte sein. Bis zum heutigen Tag waren ihre Bücher insgesamt beeindruckende 200 Wochen auf der renommierten Spiegel-Bestsellerliste zu finden.

Eine Wanderung mit Folgen

Entspannung findet Ursula Poznanski bei Wanderungen in der Natur. Um ihren Sohn zu motivieren, sie dabei zu begleiten, setzte sie auf „Geocaching“, eine Schnitzeljagd via GPS und Handy. „Da wird aus einem Spaziergang ganz schnell eine spannende Schatzsuche“, erklärt sie.

Bei einer dieser Touren fanden die beiden eine vermooste, irgendwie unheimliche Tupperware-Dose in einem Abflussrohr. „Die greif‘ ich nicht an. Da könnte alles drinnen sein. Ein abgeschnittener Finger vielleicht“, schoss ihr damals durch den Kopf. Das schriftstellerische Ergebnis des Erlebnisses kann man in ihrem Roman „Fünf“ lesen. Drei weitere Romane rund um die Ermittlerin Beatrice Kaspary sollten folgen.

Danach wechselte Ursula Poznanski zum deutschen Knaur Verlag. Dem Thrillergenre blieb sie dabei treu. „Ich habe schon öfter mit dem Gedanken gespielt, wie es wäre, wenn man den Eindruck erwecken müsste, tot zu sein.“ Diesen doch etwas morbiden Gedanken verwandelte sie – wie eingangs schon erwähnt – in die erfolgreiche Thrillertrilogie „Vanitas“.

Erfolg dank Disziplin

Über zwei Millionen ihrer Bücher gingen bereits über den Ladentisch, und diverse Verfilmungen stehen im Raum. Ihre Erfolge verdankt Ursula Poznanski neben ihrem unbestreitbaren Talent vor allem einer wesentlichen Eigenschaft: „Disziplin. Auch wenn das Schreiben für mich eine Berufung ist, vergesse ich nie, dass es auch mein Beruf ist.“

Was würde sie all jenen empfehlen, die ihr nacheifern wollen? „Lesen, lesen, lesen – das ist aus meiner Sicht das Wichtigste, bevor man anfängt, zu schreiben.“
Übrigens: Die „Vanitas-Reihe“ ist vollendet, aber „ich habe bereits wieder eine Idee. Die muss ich jedoch erst noch ein wenig reifen lassen.“

 

Ursula Poznanski hat als Autorin aus Liesing die Bestsellerlisten erobert. Ihr Roman „Vanitas – Rot wie Feuer“ ist kürzlich erschienen.  Fotos: Berger

 

Das aktuelle Wetter in Liesing

Ihnen gefällt dieser Artikel

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest
Share on skype
Skype
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pocket
Pocket
Share on telegram
Telegram

Hinterlasse einen Kommentar

Bezirk Liesing - der Bezirk im Süden von Wien

Liesing ist der 23. Wiener Gemeindebezirk. Er entstand 1938 als 25. Wiener Gemeindebezirk durch den Zusammenschluss mehrerer zuvor selbständiger Gemeinden und besteht in seiner jetzigen, verkleinerten Form seit 1954/56