Titelbild

Polizei warnt! Alarm um blaue Giftköder in Liesing

In Liesing wurde ein Giftköder in Form von „Blauer Wurst“ gefunden. Der Giftköder könnte auch für Kinder gefährlich werden. 

Im 23. und 13. Bezirk sind Hundehalter alarmiert und verzweifelt, wie die „Krone“ am Donnerstag berichtet. Rund um den Pappelteich finden sich immer wieder Giftköder. Nun wurde wieder einer entdeckt, eine Art blauer Stoff, umhüllt von Wurst. Einem 5-jährigen Spitz-Border-Collie-Mix wurde der Köder fast zum Verhängnis. Die Besitzerin hielt ihren kleinen Hund Finnick in letzter Sekunde davon ab, die „blaue Wurst“ zu fressen.

Zufällig entdeckt, knapp gerettet

Besitzerin Theresa L. war mit ihrer Mutter und dem kleinen Vierbeiner unterwegs: „Ich, war mit meiner Mutter spazieren, als mein Hund einen Meter neben dem Weg hinter einem Baum plötzlich anfing, intensiv zu schnüffeln. Als ich dann etwas Blaues zwischen zwei Wursttücken sah, hab ich einen Schock bekommen. Als ich in Panik „Nein“ schrie, hat Finnick instinktiv abgelassen. Wir haben dann sofort die Polizei informiert.“

Rattengift bestätigt

Wenig später bestätigte die Polizei die Befürchtungen: „Unsere Kollegen haben den Fall vor Ort untersucht und vermuten, dass es sich um Rattengift handelt.“

Kinder in Gefahr

Der Giftköder wurde in einem Gebüsch gefunden, gleich in der Nähe eines beliebten Platzes. Kinder toben und spielen hier oft. Eltern in Liesing und Hietzing sind deshalb in Alarmbereitschaft.

Hundehasser zurück?

In den letzten Monaten gab es immer wieder Vorfälle wie diese. 2021 schien sich ein Täter in dieser Gegend herumzutreiben und Köder zu verteilen. Einige Hunde wurden dadurch getötet. Obwohl man ein Kopfgeld von 5000 Euro auf den unbekannten Täter auslobte, konnte er bis heute nicht gefunden werden. Manche Anwohner befürchten, der „Hundehasser“ könnte wieder zurück sein. Zuletzt verteilte er in den Bezirken Hietzing und Hernals Giftköder.

„Verabscheuungswürdig“

Tierschützer aus Österreich zeigten sich über das Profil des Tierquälers entsetzt: „Seine Vorgehensweise ist besonders verabscheuungswürdig, denn es dürfte sich bei der toxischen Substanz, die er einsetzt, um ein hochwirksames Kontaktgift handeln. Mit anderen Worten: Der Hund muss den Giftköder gar nicht fressen, schon ein Schlecken oder gar nur ein Schnüffeln daran kann dem Tier schon auf qualvollste Weise das Leben kosten“.

In der Gegend rund um den Pappelteich werden immer wieder Giftköder gefunden. Jens Kalaene / dpa / picturedesk.com

Quelle: heute.at

Das aktuelle Wetter in Liesing

Ihnen gefällt dieser Artikel

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest
Share on skype
Skype
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pocket
Pocket
Share on telegram
Telegram

Hinterlasse einen Kommentar

Bezirk Liesing - der Bezirk im Süden von Wien

Liesing ist der 23. Wiener Gemeindebezirk. Er entstand 1938 als 25. Wiener Gemeindebezirk durch den Zusammenschluss mehrerer zuvor selbständiger Gemeinden und besteht in seiner jetzigen, verkleinerten Form seit 1954/56