titelbild

Wien-Liesing: U-Haft für Eltern von geschütteltem Baby

Ein Vater soll sein Baby im 23. Wiener Bezirk Liesing geschüttelt haben. Er ist ebenso wie die Mutter mit einer Untersuchungshaft konfrontiert.

Im Fall eines in Wien-Liesing von seinem Vater geschüttelten und lebensgefährlich verletzten Babys ist am Freitag über beide Eltern Untersuchungshaft verhängt worden. Einen entsprechenden Bericht der „Kronen Zeitung“ (Samstagausgabe) bestätigte Nina Bussek, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien. Der 31-Jährige soll das zweieinhalb Monate alte Kind geschüttelt haben, die Mutter (22) habe die Tat beobachtet, aber nicht eingegriffen, hatte die Polizei am Donnerstag berichtet.

Hubschrauber war für Baby im Einsatz

Die Misshandlung des Babys wurde demnach bereits am 4. Juni in der Wohnung in Liesing verübt. Die Eltern leugneten die Tat zunächst, wurden aber später festgenommen und waren geständig. Laut Polizei dürfte der Vater das Baby mehrmals geschüttelt haben, um es „ruhig zu stellen“. Das kleine Mädchen erlitt dabei „massivste Verletzungen“ und wurde mit dem Hubschrauber in ein Spital gebracht.

Die Polizei gab Informationen an. ©FOTO: APA/LUKAS HUTER (Symbolbild)

Quelle: vienna.at

Das aktuelle Wetter in Liesing

Ihnen gefällt dieser Artikel

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest
Share on skype
Skype
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pocket
Pocket
Share on telegram
Telegram

Hinterlasse einen Kommentar

Bezirk Liesing - der Bezirk im Süden von Wien

Liesing ist der 23. Wiener Gemeindebezirk. Er entstand 1938 als 25. Wiener Gemeindebezirk durch den Zusammenschluss mehrerer zuvor selbständiger Gemeinden und besteht in seiner jetzigen, verkleinerten Form seit 1954/56