titelbild

Zu Besuch beim kleinsten Bahnhof Liesings

30 Kilometer Kabel, 350 Meter Schienen, 75 Weichen – und all das auf 45 Quadratmetern. Das ist die Anlage des Modellbauclubs Wiener Flur. Modellbahnbegeisterte Besucher sind am kleinsten Bahnhof Liesings willkommen.

Leidenschaft

Seit 1985 verfügt die Wohnsiedlung Wiener Flur über einen eigenen Bahnhof. Dieser befindet sich im Keller der Basler Gasse 50–66/33. Hier logiert die Leidenschaft einiger modellbaubegeisterter Liesinger. „Schon als kleiner Bub war ich hier oft mit meinem Vater zu Gast. Die Technik hat mich einfach fasziniert“, erzählt Erwin Kast, ­der heute als Schriftführer des Vereins und Fahrdienstleiter tätig ist. Seine große Liebe zu den kleinen Zügen verdankt er dem Christkind. „Zu Weihnachten brachte es mir eine kleine Eisenbahn. Das war neben meinem ersten Teddybären das schönste Geschenk, das ich je bekommen habe.“

Jeder ist willkommen

Bis zu zehn Züge im Maßstab 1:87 können auf der Anlage, die rund 45 Quadratmeter groß und detailgetreu gestaltet ist, gleichzeitig unterwegs sein. „Jedes unserer Mitglieder hat sich hier persönlich verewigt“, erzählt Erich Kast. So hat einer sein Haus nachgebaut, ein anderer die Kfz-Werkstätte, in der er arbeitet. ­Wer sich davon selbst überzeugen will, hat jeden ­Mittwoch, von 18 bis 21 Uhr, die Gelegenheit. Alles dazu ­erfährt man auf Facebook unter dem Suchbegriff „mbcwf“. Der Eintritt ist frei.

Unterstützung erbeten

Bis zu 700 Besucher zählte man hier jährlich. Und so manch einer zeigte seine Begeisterung mit einer kleinen Spende. „In den letzten zwei Jahren hatte jeder seinen persönlichen Leidensweg. Auch an der Modellbahnwelt ist die Pandemie nicht spurlos vorübergegangen.“ Wer helfen ­will, die Weichen für die Zukunft zu stellen: AT36 1700 0004 3700 4242. Übrigens: Rund um die Strecke gibt es auch ein kleines Eisenbahn­museum. „Unser Stolz: Eine alte Bahnhofsuhr, die wir vor dem Müll gerettet haben.“

(C) Berger: Ein kleines Museum rund um die Anlage freut sich auf Besucher

ERICH KAST IM POTRAIT

Name: Erich Kast
Beruf: Verwaltungsbediensteter
Persönliches: Ich bin ein technikbegeisterter Modellbauer, Oldtimerfan und darüber hinaus ein Nostalgie-Eisenbahner aus echter Leidenschaft.
Alter: 36 Jahre
Was ich an meinem Bezirk mag: Das dörfliche Wiedererkennungsbild der einzelnen Grätzel, die Liesing so lebenswert machen. Die zahlreichen Naherholungsgebiete in unserem Bezirk und die vorteilhafte Lage samt Infrastruktur.
Was mir wichtig ist: Dass wir nach zwei Jahren der Pandemie endlich wieder zu unserem gewohnten Alltag zurückkehren können und jeder von uns seinen Freizeitbeschäftigungen nachgehen kann. Familie und Freunde wieder zusammenkommen ohne jegliche Risikogedanken. Aber allem voran ist es für mich ausgesprochen wichtig, dass wir unseren Modellbauclub endlich wieder für alle interessierte Besucher öffnen können. Und vor allem für die kleinen Eisenbahn-Fans. Ein Tipp für Kinder: das Liesinger Ferienspiel.

(C) Berger: Erich Kast liebt und lebt für seine Züge im Kleinformat.

Das aktuelle Wetter in Liesing

Ihnen gefällt dieser Artikel

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest
Share on skype
Skype
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pocket
Pocket
Share on telegram
Telegram

Hinterlasse einen Kommentar

Bezirk Liesing - der Bezirk im Süden von Wien

Liesing ist der 23. Wiener Gemeindebezirk. Er entstand 1938 als 25. Wiener Gemeindebezirk durch den Zusammenschluss mehrerer zuvor selbständiger Gemeinden und besteht in seiner jetzigen, verkleinerten Form seit 1954/56