titelbild krone

Den Kindergärten am Stadtrand laufen Pädagogen weg

Die Personalsituation in Kindergärten wird immer prekärer, etwa in Liesing. Ständig wechselnde Pädagogen, zu wenig Bewerber. Und: Das Parkpickerl ab 2022 führt bereits jetzt schon zu Kündigungen.

„Meine Zwillinge hatten in den vergangenen drei Jahren fünf verschiedene Pädagogen in ihrer Gruppe im Kindergarten Traviatagasse im 23. Bezirk“, ärgert sich „Krone“-Leserin Sandra Sonnlechner. Ein erneuter Pädagogenwechsel steht schon wieder bevor. Wenn sich überhaupt ein Bewerber finden lässt, denn diese sind aufgrund der schlechten Rahmenbedingungen mittlerweile rar.

In den Wiener Kindergärten herrscht Personalmangel, auch im Kindergarten Traviatagasse, wie Mutter Sandra Sonnlechner beklagt.

Das bestätigt auch eine neue Studie der Pädagogischen Fachhochschule Wien und des Netzwerks für Elementare Bildung, wonach auch nur 25 Prozent der Absolventen tatsächlich im Beruf bleiben.

„Wie sollen sich die Kinder denn unter diesen Umständen im Kindergarten sicher fühlen, vor allem in der jetzigen Situation?“, fragt Sonnlechner.

Dabei gibt es das Problem nicht erst seit heute, wie Alexandra Fischer, pädagogische Leiterin der Kinderfreunde, weiß: „Die Pandemie hat die ohnehin sehr schwierige Personalsituation noch verschärft, auch bei uns. Jahrelange Appelle an die Politik blieben ergebnislos.“

Sandra Sonnlechner mit ihren Zwillingen Mico (li.) und Noah beklagt den Personalmangel im Kindergarten im 23. Bezirk.
Quelle: krone.at

Das aktuelle Wetter in Liesing

Ihnen gefällt dieser Artikel

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest
Share on skype
Skype
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pocket
Pocket
Share on telegram
Telegram

Hinterlasse einen Kommentar

Bezirk Liesing - der Bezirk im Süden von Wien

Liesing ist der 23. Wiener Gemeindebezirk. Er entstand 1938 als 25. Wiener Gemeindebezirk durch den Zusammenschluss mehrerer zuvor selbständiger Gemeinden und besteht in seiner jetzigen, verkleinerten Form seit 1954/56