kitt titelbild neu

Knight Rider in Liesing! KITT fährt mit Turbo-Boost nach Alterlaa

K.I.T.T. kommt nach Alterlaa: In das sprechende Auto aus der Fernsehserie Knight Rider wird man sich auch hineinsetzen können.

WIEN/LIESING. K.I.T.T., das sprechende Auto aus der TV-Serie „Knight Rider“, kommt am Freitag, 18. März, von 11 bis 16 Uhr ins Center Alterlaa in der Anton-Baumgartner-Straße 40. Die Firma KITT Austria bringt den stählernen Serienstar nach Liesing – Besucher werden sich auch hineinsetzen und Fotos machen können.

Wer kennt ihn nicht, KITT von Knight Rider aus den 80er Jahren? Für viele eine wunderschöne Kindheitserinnerung. Wer hat nicht davon geträumt, einmal diesem Auto nahe zu sein oder sogar einmal drinnen zu sitzen. KITT ist wie das Original, natürlich mit der Originalstimme und seinen bekannten Geräuschen. Das wird alles möglich sein: reinsetzen und Fotos machen, mit der Originalstimme von KITT sprechen, alle Funktionen ausprobieren.

Eintritt frei!

KITT kommt nach Alterlaa: Das ist ein neues Projekt der Werbeagentur Sael in Zusammenarbeit mit Karl Bötel und Michaela Wolf. Der Termin mit KITT findet im Center Alterlaa in der Anton-Baumgartner-Straße 40 statt, das ist beim Interspar zwischen Wohnpark Alterlaa und Altmannsdorfer Straße. Der Eintritt ist frei. Infos gibt es online unter www.kitt-austria.at

KITT kommt ins Center Alterlaa – auch reinsetzen wird möglich sein. Foto: KITT Austria

Super Pursuit Mode – wer findet den Knopf zum Einschalten? Foto: KITT Austria

Das aktuelle Wetter in Liesing

Ihnen gefällt dieser Artikel

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest
Share on skype
Skype
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pocket
Pocket
Share on telegram
Telegram

Hinterlasse einen Kommentar

Bezirk Liesing - der Bezirk im Süden von Wien

Liesing ist der 23. Wiener Gemeindebezirk. Er entstand 1938 als 25. Wiener Gemeindebezirk durch den Zusammenschluss mehrerer zuvor selbständiger Gemeinden und besteht in seiner jetzigen, verkleinerten Form seit 1954/56